Die SGA verliert gegen Landesligist im WFV Pokal

WFV Pokal 1. Runde

SG Aulendorf – FV Bad Schussenried  2:5 (1:3)

(ws)Die SGA unterliegt in der 1. Runde des WFV Pokals dem Favorit und Landesliga Verein aus Bad Schussenried nach guter und couragierter Leistung mit 2:5. Über weite Strecken der Begegnung konnten die Zuschauer im Aulendorfer Stadion am Lehmgrubenweg keinen zwei Klassen Unterschied zwischen der SGA (Kreisliga A) und dem FV Bad Schussenried (Landesliga ) erkennen. Die Gäste waren lediglich in Puncto Kaltschnäuzigkeit und Cleverness im Torabschluss besser und so führten sie zur Pause mit 3:1. Zweimal traf ihr Toptorjäger Felix Bonelli zum 1:0 und 3:1. Das 2:0 erzielte Daniel Metzger. Für die SGA war Janik Vogt mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 erfolgreich.

Auch in der zweiten Spielhälfte war die SGA gut im Spiel . Jedoch brachten sich die Jungs  durch unnötige Ballverluste um den Lohn ihrer Arbeit. So auch beim 4:1 für die Gäste das Sebastian Wildenstein erzielte. Doch fast im Gegenzug stellte Patrick Demmer mit dem 4:2 den alten Torabstand wieder her. Danach blieb die SGA weiterhin am Drücker und der FVS zog sich in die eigene Spielhälfte zurück und verteidigte lediglich die Führung. Zehn Minuten vor Spielende staubte ihr Torjäger Felix Bonelli zum Endstand von 5:2 ab. Somit ist für die SGA leider das Abenteuer WFV Pokal beendet. Die Mannschaft um ihren Spielertrainer Andreas Krenzler kann aber sehr stolz auf die gezeigte Leistung sein.

SG Aulendorf: Tim Hampp, Patrick Demmer, Andreas Stöckler, Ramazan Ugur (84. Benjamin Fürst), Patrick Moll, Jan Müller (84. Mick Braitsch), Felix Steinhauser, Janik Vogt, Alexander Allgäuer (84. Daniel Borisovski), Andreas Krenzler, Daniel Thomas (84. Sam Buraty) – Trainer: Andreas Krenzler – Trainer: Thomas Hampp
FV Bad Schussenried: Julian Gebhart, Lukas Eisele, Lukas Kraft, Nico Siegler, Yannick Haage, Jonas Gölz, Daniel Metzger, Simon Kraft, Paul Schmid, Sebastian Wildenstein, Felix Bonelli – Trainer: Daniel Amann
Schiedsrichter: Stefan Kohler (Ulm) – Zuschauer: 350
Tore: 0:1 Felix Bonelli (6.), 0:2 Daniel Metzger (27.), 1:2 Janik Vogt (32.), 1:3 Felix Bonelli (37.), 1:4 Sebastian Wildenstein (54.), 2:4 Patrick Demmer (55.), 2:5 Felix Bonelli (79.)